Mach Ideen groß 

Das MSG erhält auch in diesem Jahr wieder den Schulpreis von Jugend forscht in Freiburg und kehrt mit zahlreichen Preisträgern nach Gengenbach zurück.

Unter dem Motto „Mach Ideen groß!“ traten auch in diesem Jahr wieder Teams beim Jugend forscht Regionalwettbewerb in Freiburg an. Durch die besondere Unterstützung des Schülerforschungszentrum Xenoplex wurde das MSG mit insgesamt acht Projekten auch in diesem Jahr wieder mit dem Schulpreis von Jugend forscht ausgezeichnet. 

Jakob Kling (KS2) analysierte das Nahrungsspektrum des eurasischen Kleibers zur Schädlingsbekämpfung und wurde dieses Jahr von der Jury mit dem Regionalsieg im Fachbereich Biologie geehrt, tritt also beim Landeswettbewerb an.

Den zweiten Platz im Fachbereich Biologie erlangte Anel Kara (Klasse 9) zusammen mit Aron Schöner (15), einem Schüler der Heinrich-König-Schule in Mühlenbach. Sie untersuchten, ob verschiedenste Zusätze die Überlebensrate von Jungbäumen bei einer Aufforstung im Wald steigern können.

Den 2. Platz im Wettbewerb Schüler Experimentieren im Fachbereich Biologie konnten Samantha Leonhardt und Lisa Marie Schmitt (beide Klasse 8) erlangen. Sie haben sich die Frage gestellt, warum Birkenzucker beim Konsum von Nahrungsmitteln keine Karies an Zähnen verursacht.

Den Regionalsieg im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften im Wettbewerb Schüler Experimentieren sicherten sich Alexander Kurun und Samuel Klenk (beide Klasse 6). Sie untersuchten in ihrem Projekt „Das Sternbild Orion hautnah – unser Held am Winterhimmel“ die exakten Entfernungen und Koordinaten des Orion und entwickelten daraus ein anschauliches 3D-Modell.

Carolin Matz und Uljana Sasnouskaya (beide Klasse 11) erzielten mit ihrem Projekt „Kometen auf der Spur“ den 3. Platz im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften.

Mit einer selbstentwickelten Walnuss-Reinigungsanlage trat Jakob Spitzmüller (Klasse 8) beim Wettbewerb Schüler Experimentieren im Fachbereich Arbeitswelt an.

Annika Obert (Klasse 7) beschäftigte sich ebenfalls mit den einheimischen Ernteprodukten und erziehlte mit „Lassen sich einheimische Obst- und Gemüsesorten ohne Vitaminverlust lagern?“ den 2. Platz bei Schüler Experimentieren im Fachbereich Chemie.

Thomas Burckhart (Klasse 9) erhielt den Sonderpreis im Fachbereich Technik für seine Entwicklung eines ferngesteuerten Plattformgreifers. 

Zusätzlich erhielten die beiden Betreuer und Lehrer Dr. Stephan Elge und Claas Rittweger einen Sonderpreis für die langjährige und motivierte Betreuung von schon insgesamt 84 Projekten bei Jugend forscht und Schüler experimentieren und dem Engagement zum Aufbau des Schülerforschungszentrums Xenoplex.

An dieser Stelle sei auch dem Ortenaukreis und der Stadt Gengenbach für die Unterstützung der naturwissenschaftlichen Nachwuchsarbeit gedankt.

Thomas Burckhart, Jakob Kling, Carolin Matz, Uljana Sasnouskaya, Samantha Leonhardt, Lisa Schmitt, Annika Obert, Alexander Kurun, Samuel Klenk

Weitere Beiträge

Mach Ideen groß 

Das MSG erhält auch in diesem Jahr wieder den Schulpreis von Jugend forscht in Freiburg und kehrt mit zahlreichen Preisträgern nach Gengenbach zurück.

Weiterlesen »

Sie wollen mehr über unsere Schule erfahren?

Hier erfahren Sie mehr über unser Konzept, unsere Schulgemeinschaft und können sich viele Bilder aus unserem Schulalltag ansehen.